Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Select a Page:
More Info
Read More
Látrabjarg Látrabjarg Látrabjarg

Látrabjarg

Puffins, Lummen & Co

Zum Vogelfelsen Látrabjarg gelangt man auf einer 48 km langen Strecke über die Straße 612. Zunächst geht es flach an den grünen Hängen entlang. Sobald man das verrostete erste Stahlschiff der Region passiert, endet die Teerstraße. Vorbei an der großen weißen Sandbucht Breidavík, über das malerische Hvallátur, erreicht man die Vogelklippen von Látrabjarg, dem westlichsten Punkt Europas. Als einer der größten Vogelfelsen Islands erstreckt sich die über 400 m hohe Steilwand 14 km die Küste entlang. Hier lassen sich unzählige Seevögel beobachten. Die besten Plätze zum Beobachten der possierlichen Papageientaucher befinden sich gleich in der Nähe des Parkplatzes, beste Zeit dafür sind die ersten Wochen im Juli. Unterhalb des Leuchtturms sind zudem mit Glück Robben zu beobachten.  Vom Parkplatz aus lassen sich Spaziergänge und Wanderungen beliebiger Länge unternehmen.