Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Select a Page:
More Info
Read More
Hesteyri Hesteyri Hesteyri Hesteyri Hesteyri Hesteyri

Hesteyri

Hesteyri ist nur per Boot erreichbar. Von Bolungarvík ist man je nach Wetterbedingungen in ca. 2-3 Stunden dort. Man kann verschiedene Wanderungen beliebiger Länge unternehmen.

Wanderung von Hesteyri nach Látrar (Aðalvík)

Von Hesteyri geht es westlich des Flusses Hesteyrará auf einem gut sichtbaren Pfad langsam ansteigend auf das Plateau hinauf. Anfangs durch üppige Wiesen, lässt die Vegetation mit den Höhenmetern immer mehr nach. Dafür tun sich wunderschöne Blicke in die Jökulfirðir auf. Das Plateau ist steinig und völlig vegetationslos. Hier und da kleine Tümpel und Schneereste, auch Ende Juli noch. Hier oben ist der Weg mit Steinmännern markiert und eigentlich ganz gut auszumachen. Vom Mannafjall kann man in die hübsche kleine Bucht Miðvík hinunterblicken. Deutlich sanfter geht es in die nördliche Aðalvík Bucht hinunter. Bald durch blühende Wiesen, anschließend durch einen breiten Dünengürtel bis zum Zeltplatz an der Notschutzhütte bei Látrar. Hier kann man beispielsweise einen Ausflug zu den Ruinen der ehemaligen Radarstation Skorar (auf 435 m Höhe) unternehmen. Es führt gut sichtbar der alte Fahrweg vom Flugfeld hinauf. Auch als Rundweg durch das Öldudalur machbar.
Dauer: ca. 4 h, Länge: ca. 10 km