Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Select a Page:
More Info
Read More
Búðir Búðir

Búðir

Spaziergang zur Kirche und dem Lavastrom

Der einstige Handelsplatz Búðir ist heute ein friedliches Fleckchen Erde, wo außer einer schwarz geteerten Holzkirche Búðakirkja und einem Hotel nur mehr die überwachsenen Ruinen an die Zeit erinnern, als hier etwa 100 Menschen wohnten. Am Meer erstreckt sich bogenförmig einer der größten Muschelsandstrände des Landes, in der Ferne strahlt der Gletscher und hinter den Wiesen beginnt der unter Naturschutz stehende Lavastrom Búðahraun mit überraschendem Formenreichtum, der auf historischen Pfaden erkundet werden kann. Mitten in der Lava wölbt sich der Schlackenkrater Búðaklettur (88 m), der über den bei der Kirche beginnenden Wanderweg Klettsgata zu erreichen ist. Nordöstlich des Kraters befindet sich die 400 m lange Höhle Búðahellir.