Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Select a Page:
More Info
Read More
Ásbyrgi Ásbyrgi

Ásbyrgi

Die trocken gefallene Schlucht Àsbyrgi ist 3,5 km lang und hat einen begehbaren Keil Eyjan in der Mitte. Der Legende nach ist dessen ungewöhliche und klar abgestochene Form mit dem Hufabdruck Odins achtbeinigen Pferd Sleipnir zu erklären, als es mit seinem Herren auf der Flucht war.

Zur Felswand von Àsbyrgi

Ausgangspunkt ist der Parkplatz 3 km südlich des Campingsplatzes. Man folgt dem Schild Skógastigur, der nach 250 m auf einen Weg stößt. Hier biegt man rechts ab, ebenso am nächsten unbeschilderten Wegkreuz. Wenn der Pfad auf einen breiten Weg stößt, geht es links zur Aussichtsplattform am See und weiter über Stufen zu einem Aussichtspunkt mit perfektem Schluchtblick. Folgen sie dann der Beschilderung zurück zum Parkplatz (10-15 min)
Dauer: ca. 45 min

Auf den platten Felskeil Eyjan

Die markierte Strecke beginnt am Campingplatz und führt auf die Felswand zu und biegt dort scharf rechts ab Richtung Norden. Der ausgetretene Pfad führt nun in wenigen Schritten hoch auf eine bucklige Heide, auf der es flach gen Süden geht. Wenn der Untergrund felsig wird, sind es nur noch wenigen Minuten zur Spitze des Keils. Von hier kann man einen kleinen Bogen im Uhrzeigersinn machen und stößt dann wieder auf den bekannten Hinweg.
Dauer: ca. 1,25 bis 1,75 h